Monatsarchiv: April 2018

Keine Kommentare

Neue Leitung der Abteilung Volleyball

 

Im Turnverein Remagen wurde die Leitung der Abteilung Volleyball mit Viviane Welsch neu besetzt. Otto von Lom übergab die Geschäftsunterlagen anlässlich einer Übungsleiterwanderung an die junge Abteilungsleiterin.

Die Vertretung von Viviane Welsch wird durch Lena Schäfer wahrgenommen. Beide stehen dem Turnverein weiterhin als vom Volleyballverband ausgebildete Übungsleiterinnen für das Training des Volleyballnachwuchses zur Verfügung.
Ziel für die kommende Saison ist es, die Jugendmannschaften durch neue Spieler zu verstärken und somit den Jugendbereich im Volleyball weiter zu fördern.

Wer Interesse am Mannschaftssport  Volleyball hat, kann gerne -auch probeweise- freitags ab 14.30 Uhr (U16) und ab 16.00 Uhr (U12) in der Halle der Grundschule Remagen mittrainieren.

zoom
Keine Kommentare

Volleyball: Vizerheinlandmeister U12 männlich

Am 21.04.18 veranstalteten wir den letzten Spieltag der männlichen U12 in der Remagener Rheinhalle. Auch trotz des guten Wetters, traten drei Mannschaften in der losgelösten Endrunde gegeneinander an. Die beiden Mannschaften aus Kesselheim sowie die zweite Mannnschaft aus Remagen waren leider verhindert.Im ersten Spiel des Tages trafen sich der BC Dernbach und der TV sebamed Bad Salzig auf dem Spielfeld. Nach drei spannenden Sätzen konnte der BC Dernbach den Sieg auf seinem Konto verbuchen. Danach traf Bad Salzig auf den TV Remagen 1. Die jungen Remagenerinnen schlugen sich gut, mussten sich aber, wie an den vorherigen Spieltagen auch, knapp geschlagen geben. Im letzten Spiel musste sich der TV Remagen 1 dem bisher ungeschlagenen Tabellenersten stellen. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen boten die beiden Mannschaften den Zuschauern lange und spannende Ballwechsel. Am Ende gewannen die Mädels des TV Remagen das Spiel und wurden glückliche Vizerheinlandmeister!
Die beiden Trainerinnen sind sehr stolz auf ihre Schützlinge und freuen sich darauf die neue Saison in Angriff zu nehmen.

Für den TV Remagen spielten: Dea Tershani, Milena Gißler, Emilia Marquart, Danielle Gißler und Sümmeye Avsar

Keine Kommentare

Europameisterschaft 2018 in Serbien

– Tolle Erfolge –


Am 07. April 2018 fanden in Nis -Serbien die 23. JKA Europameisterschaften der Junioren und Senioren statt. Zwei Sportler vom TV Remagen genauer aus der Abteilung Karate nahmen daran mit Erfolg teil. Melissa Rathmann wurde mit der Mannschaft in der Disziplin KATA zum wiederholten mal Europameisterin. Helena Pejcic erreichte mit der KUMITE Mannschaft der Juniorinnen das Finale. In diesem mussten sie sich nur dem russischen Team geschlagen geben. Und dies denkbar knapp, sie unterlagen in der Unterbewertung nach frei Kämpfen. Jedoch wurden sie stolze Vizeeuropameister 2018. Alle Aktiven der Abteilung Karate und der TV Remagen gratulieren zu diesem erneuten großartigen Erfolg. Ausführlicher Bericht folgt noch.

Keine Kommentare

Mitteldeutsche Meistertitel

– Jugendarbeit lohnt sich –


In Viernheim wurde 2018 die Mitteldeutsche Meisterschaft des DJKB e. V. ausgetragen. Zu dieser Meisterschaft fuhren auch fünf junge Sportlerinnen des 1. Karate Dojo TV Remagen. Alle waren sehr nervös, denn es war für jede die erste Meisterschaft im Jahr 2018. Da die Jugendlichen im Alter zwischen 13 Jahre und 15 Jahre sind starteten sie in den Altersklassen 12-13 Jahre und 14-15 Jahre. Mehr als 200 Aktive aus 31 Vereinen nahmen an dieser Meisterschaft teil. Unsere Jüngste war Viktoria Rentmeister mit 13 Jahren, die uns direkt überraschte und in der Disziplin Kata den ersten Platz, also den Mitteldeutschen Meistertitel 2018 holte. Sie startete ebenfalls in der Disziplin Kumite. In dieser errang sie den hervorragenden zweiten Platz. Man merkte ihr zwar die Nervosität an, dies ließ sie aber im Wettkampf vergessen. Für ihre erste Mitteldeutsche Meisterschaft war dies ein großer Erfolg. Für Serafina Schneider und Flora Kürsten war es sehr schwer, aber auch lehrreich. Beide Sind 13 Jahre jedoch in einer anderen Gürtelgruppe als Viktoria. In der Disziplin Kata war es für Serafina sehr unglücklich. Sie war die bessere Athletin, aber die Kampfrichter sahen dies anders. Nun muss sie mehr und intensiver trainieren, damit sie noch eindeutiger zeigen kann, dass ihre Leistung belohnt werden sollte. Auch Flora erwischte mit einer Athletin aus Magdeburg direkt eine Mitfavoritin und schied aus. Dies setzte sich auch im Kumite fort. Flora musste erneut gegen eine Magdeburgerin antreten. Dies machte sie sehr gut und nach den jeweils drei vorgeschriebenen Angriffen stand es unentschieden. Dann wurde nur noch ein Angriff angesagt und wieder stand es unentschieden. Danach gab es einen Pflichtentscheid und diesen verlor Flora sehr knapp. Dies hätte auch anders ausgehen können. Auch Serafina hatte Pech. Ihre Gegnerin entschied den Kampf mit der letzten Aktion. Jedoch muss man sagen, dass Flora und Serafina gegen die spätere erste und zweite ausgeschieden sind. In der AK 14-15 Jahre starteten dann noch Annika Gemein und Deniz Cigal. Beide zeigten gute Leistungen und wurden belohnt. Annika mit dem dritten Platz und Deniz wurde Mitteldeutsche Meisterin 2018. Damit aber nicht genug, denn Serafina Deniz und Annika liefen noch zusammen in der Disziplin Kata Team. Diese gewannen sie und wieder ging der Mitteldeutsche Meistertitel 2018 nach Remagen. Mit drei Meistertiteln, einem zweiten Platz, sowie einem dritten Platz kamen die Sportler von Viernheim zurück. Alle Betreuer und mitgereisten Eltern gratulieren zu diesem Erfolg. Das sich Arbeit mit Jugendlichen lohnt sieht man an diesen Ergebnissen. Infos über Karate, Trainingsorte und Zeiten erhaltet ihr unter:
www.turnverein-remagen.de

Keine Kommentare

Europameisterschaft 2018 in Serbien

– Sportler aus Remagen dabei –


Am 07. April dieses Jahres findet die Europameisterschaft der JKA Europe in Nis/Serbien statt. Zum wiederholten mal wurden zwei Sportler aus der Abteilung Karate des TV Remagen zu dieser Meisterschaft in den Nationalkader des DJKB e.V. berufen. Mit dem Nationalteam werden Helena Pejcic und Melissa Rathmann für Deutschland auf der Europameisterschaft starten. Beide Sportlerinnen trainieren seit Monaten sehr hart und intensiv auf dieses Event hin. Melissa Rathmann nahm im Frühjahr am Gichin CUP in Prag teil und wurde mit dem Deutschen Team dritter. Für Helena und Melissa sind es nicht die ersten internationalen Meisterschaften an denen sie teilnehmen. Man könnte also sagen, es sind alte Hasen. Doch dem ist nur bedingt so, denn beide Sportlerinnen sind aufgeregt und freuen sich, wieder an den Europameisterschaften teil zu nehmen. Es ist immer wieder spannend seine Leistungen auf internationaler Ebene zu zeigen. Helena startet in den Disziplinen KUMITE/Einzel und KUMITE/Mannschaft bei den Juniorinnen. Für Melissa sind es die Disziplinen KATA/Einzel und KATA/Mannschaft bei den Damen ab 21 Jahre. Die zwei Aktiven des 1. Karate Dojo TV Remagen sind nicht erfolglos auf den bisherigen Europameisterschaften gewesen. Melissa ist mehrfache Europameisterin in der Mannschaft. Helena wurde auch mehrfach Einzel und Mannschaftseuropameisterin. Alle Aktiven des 1. Karate Dojo TV Remagen wünschen dem Deutschen Team, insbesondere Helena und Melissa, viel Erfolg auf der Europameisterschaft. Karate nicht nur für den Wettkampf ist das was wir hauptsächlich trainieren und Infos über Karate, Trainingszeiten und Orte, findet ihr unter:
www.turnverein-remagen.de