Monatsarchiv: März 2019

Keine Kommentare

Jürgen Müller zum Ehrenmitglied ernannt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Turnverein Remagen am 16.03.2019 wurde Jürgen Müller einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

(Jürgen Müller mit Urkunde, rechts dahinter Vorsitzender Otto von Lom)

Jürgen Müller kam im Juni 1954 aus Köthen in Sachsen-Anhalt nach Remagen in’s Rheinland. Im Alter von 17 Jahren trat er in den Turnverein ein. In diesem Jahr feiert der Verein seine 65-jährige Mitgliedschaft.

Jürgen war ein in seinem vorherigen Heimatverein bereits sehr gut ausgebildeter Turner. So fühlte er sich sofort in der männlichen Turnerriege des Turnverein Remagen unter der Leitung des unvergessenen Johann Schneider sehr wohl. Jürgen erinnert sich heute noch gerne an diese Zeit, wo Johann beim Boden- und Barrenturnen häufig ausrief: „Denk an die Fußspitzen!“ Und dann konnte es vorkommen, dass Johann mit einem Stock auf die Füße der Turner schlug. Eine Trainingsmethode, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann.

Jürgen war ein zielstrebiger Turner, der mehrere Wochenend-Turnlehrgänge mit Erfolg besuchte. Als Übungsleiter trainierte er über viele Jahre die männliche Turnerjugend. Seine Leistungsriege erzielte große Erfolge bei den Gau-Meisterschaften bis hin zum Deutschen Turnfest in Berlin. Jürgen engagierte sich auch im Vorstand des Turnvereins und übernahm das Amt des stellvertretenden Oberturnwarts.

Seine vielfältigen Aktivitäten bezogen sich im Turnverein aber nicht nur auf das Turnen. Jürgen sah sich im Turnverein immer als Mitglied einer großen Turnerfamilie. Für ihn ein Grund, das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein zu fördern. So organisierte er seit 1955 mit großem Elan die Teilnahme an Karnevalsumzügen. Unübertroffen bleibt seine Initiative im Jahr 1977 zum hundertjährigen Vereinsbestehen, als er über 180 als Mexikaner verkleidete Turnerinnen und Turner anführte.

Insgesamt war Jürgen für den Turnverein Remagen stets ein Kümmerer und Macher, der der Vereinsführung mit Rat und Tat zur Seite stand. So auch im Jahr 2002 bei der 125-Jahrfeier des Turnvereins, wo er mit viel Organisationstalent und Geschick die Rheinhalle in eine Festhalle verwandelte.

Vorsitzender Otto von Lom fasste das alles zusammen und sagte: „Jürgen, wir, die Mitglieder des Turnvereins Remagen, danken Dir für Deine stete Arbeit zum Wohl unseres Vereins, indem wir Dich heute zum Ehrenmitglied ernennen.“

zoom
Keine Kommentare

Volleyball: 2.Spieltag der U12m und Fluffy erstmals dabei

Am Sonntag den 10.03 richteten wir den zweiten Spieltag der U12m in der Turnhalle der IGS in Remagen aus.

Im ersten Spiel gegen den VfL Kesselheim mussten wir anfänglich mit einem Rückstand auskommen, der in der Mitte des Satzes aufgeholt werden konnte und somit schafften wir es das Spiel mit 2:0 zu gewinnen. Gegen Konz ging es im zweiten Spiel für uns weiter, wobei es hieß die Eigenfehlerrate gering zu halten. Aber auch Konz kämpfte um jeden Punkt und so konnten wir nach einem Kopf an Kopf rennen hier ebenfalls 3 Punkte sammeln. Im letzten Spiel des offiziellen Spieltages gingen nun die zwei Gäste gegeneinander aufs Feld. Auch hier wurde um viele Bälle gekämpft und als glücklicher Sieger ging der VfL Kesselheim aus der Partie hervor.

Durch den Luxus mit sechs jungen Spielerinnen den Spieltag antreten zu können, entschlossen wir uns mit Hilfe der U13 Spielerin D. Tershani noch zwei weitere Freundschaftsspiele auszutragen. Hier ging es vorallem um den Spaß und darum weitere Erfahrungen zu sammeln.

Somit reißt die Erfolgssträhne nicht ab, denn mit 12 Punkten und einem Satzverhältnis von 8:0 kann man sich sehr zufrieden geben! Auch wurde heute unser neues Teammitglied #6 Fluffy begrüßt und von allen herzlich aufgenommen.

#6 Fluffy

Der nächste Spieltag findet bereits in zwei Wochen in Kesselheim statt, wo wir versuchen, trotz personellem Engpass, unseren 1.Platz zu verteidigen.

Für den TV Remagen spielten: M. Gißler, D. Gißler, E. Marquart, M. Götzen, L. Möhring, S. Avsar und D.Tershani

Keine Kommentare

Wandereinladung 24.3.19

Wanderung in Bad Hönningen, Sonntag 24.03.2019. Wegführung: Bad Hönningen – Schloss Arenfels – Moorbach – Bad Hönningen; ca. 11 Km. Wanderführer: Günter Hussong. Anmeldung bis 23.3. 12:00 Uhr bei Günter Hussong (Tel. 02642 1242). Treffen 24.03. 09:40 Uhr, Fähre Kripp. Copyright für diesen Beitrag bei Günter Hussong; Veröffentlichung auf Facebook untersagt. Günter Hussong




Keine Kommentare

Wanderbericht 03.03.19

Serie im Siebengebirge fortgesetzt
Eine kleine Wandergruppe startete (geführt von Günter Hussong) diese anspruchsvolle, abwechslungsreiche Gipfeltour an der Haltestelle Rosenauer-Weg unterhalb des Petersbergs. Landstraße und Mirbesbach wurden kurz danach über die Seufzerbrücke überquert. Ein Waldweg führte von hier aus (teilweise steil) aufwärts zu Geisberg und Schallenberg mit herrlichen Siebengebirgsblicken (u.a. zum Drachenfels). Vorbei an Milchhäuschen und Wolkenburg ging es sodann weiter leicht aufwärts zum Drachenfels. Hier genoss die Wandergruppe bei einer Zwischenrast den Ausblick auf den Rhein. In der Ferne konnte man sogar die Erpeler Ley ausmachen. Jetzt folgte ein 2 Kilometer langer Abstieg zum Grab der Familie Adenauer auf dem Rhöndorfer Waldfriedhof. Nach einer kleinen Verschnaufpause begann nun im zweiten Teil der Wanderung ein kräftezehrender längerer Aufstieg – überwiegend auf naturnahen Waldwegen – über Knelingshardt, rund um die Breiberge und an den Löwenburger Obstwiesen vorbei zum Scheerkopf (365 m über NN). Bei Kilometer 13 wurde auf der Margarethenhöhe schließlich das Tagesziel erreicht.
Copyright
für diesen Bericht bei Günter Hussong; Veröffentlichung auf Facebook ausdrücklich untersagt.

Richtung Drachenfels
zoom
Keine Kommentare

Herzsport: Ernährungsberatung

Ernährungsberatung mit Frau Zimmermann von der AOK als Frage-
und Diskussionsrunde

zoom
Keine Kommentare

Herzsport: Auffrischung der Reanimationskenntnisse

Dr. med C. Grzeska mit der Reanimationspuppe bei der
jährlichen Auffrischung der Reanimationskenntnisse für die
Herzgruppenteilnehmer