Aktuelles

Keine Kommentare

Dreck-Weg-Tag in Remagen unter Teilnahme des Turnvereins

„Frage nicht, was deine Stadt für dich tun kann, sondern was du für deine Stadt tun kannst“. So oder ähnlich könnte das Motto für den Dreck-Weg-Tag lauten, zu dem sich am Samstag auf dem Marktplatz ca. 30 BürgerInnen, unter ihnen viele Kinder, trafen. Auch der Turnverein war vertreten, wenn auch nicht so zahlreich. Immerhin hatten sich die Seniorenbeauftragte und der Vorsitzende aufgemacht, um den Abfall, den manche Zeitgenossen einfach wegwerfen, einzusammeln. Um die Verbindung zum Sport zu verdeutlichen, übernahmen wir die Reinigung der Flächen rund um die Rheinhalle. Schon nach kurzer Zeit füllten wir einen ganzen Abfallsack mit achtlos weggeworfenen Verpackungen von Zigaretten, Süßigkeiten, sonstigem Essbaren und Getränken. Bemerkenswert ein entsorgter Rauchmelder.

Interessant, an was man so beim Räumen denkt. Warum tue ich das? Wie könnte man die Verunreinigungen grundsätzlich verhindern? Warum ist die Bereitschaft am Dreck-Weg-Tag teilzunehmen, nur so gering? Viele Fragen und ebenso viele Antworten beschäftigten uns.

Nach zwei Stunden war unser Einsatz mit dem Gefühl, etwas für die Sauberkeit unserer Stadt getan zu haben, beendet.

Seniorenbeauftragte M.von Lom
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.