Aktuelles

zoom
1 Kommentar

Erfolgreicher Jahresabschluss für Judoka vom TV Remagen

Am 20.12.2019 fand in Neuwied die zentrale Kyu-Prüfung für die Bezirke Koblenz und Westerwald statt. Vom TV Remagen stellten sich Nadja Unkel, Tobias Schäfer und Alexander Niehaus dieser Herausforderung. Unsere drei Judokas hatten sich über mehrere Monate intensiv auf diese Prüfung vorbereitet und zeigten gute bis sehr gute Leistungen.

Nach dem Aufwärmen mussten die Judokas als Erstes die Kata der Gruppe Te-waza vorführen. In der Kata müssen die Würfe nach einer festgelegten Reihenfolge und in einer bestimmten Form gezeigt werden. Hier kommt es auf eine genaue Ausführung der Techniken an. Zu große Fehler können bereits hier zum Nichtbestehen der Prüfung führen.

Im Anschluss an die Kata-Vorführungen wurden die Vorkenntnisse abgefragt. Die Prüfer Eckhard Katluhn und Markus Klein stellten hohe Anforderungen an die Prüflinge, so dass diese all ihr bisheriges Judokönnen aus den 7 vorhergehenden Kyu-Stufen benötigten, um diesen gerecht zu werden. Erst mussten verschiedene Würfe gezeigt werden und im Anschluss wurden einige Aufgaben aus dem Bodenbereich gestellt.

Nach den Vorkenntnissen kamen die Techniken aus dem Braungurtprogramm an die Reihe. Auch hier wurden zuerst die Wurftechniken abgefragt. Die Würfe mussten aus verschiedenen Situationen geworfen werden. Nachdem sich die Prüfer überzeugt hatten, dass auch die neuen Würfe von allen beherrscht werden, wurden Aufgaben zu den neuen Bodentechniken gestellt.

Um die erlernten Techniken auch in der Anwendung zu zeigen wurden zum Abschluss der Prüfung verschiedene Randori durchgeführt. Los ging es mit Bodenrandori und danach im Standrandori weiter. Am Ende der Prüfung war allen Judokas die anstrengenden 2 Stunden anzusehen und sie waren sehr glücklich die Prüfung erfolgreich geschafft zu haben.

Die Trainer sind sehr stolz auf Nadja, Alex und Tobias über die erfolgreich abgelegte Prüfung.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar zu “Erfolgreicher Jahresabschluss für Judoka vom TV Remagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.