Aktuelles

Keine Kommentare

Jahresbericht der Abteilung Judo 2018

Das Jahr 2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr für die Judoabteilung.

In allen Altersgruppen konnten wir neue Mitglieder begrüßen. Bei den Erwachsenen hatten wir 15 Aktive, bei der Altersklasse U15/U18 waren es 8 Aktive und bei den U12/U10 hatten wir über 50 Kinder.

Da  auch regelmäßig Teilnehmer aus anderen Vereinen an unserem Training teilnahmen, waren die Stunden meistens sehr gut besucht. Bei den Kindern der U12 waren es bis zu 30 Kinder. Diese Gruppe wird in der Regel von 3 manchmal auch 4 Trainern betreut.

Auch wenn gelegentlich Erwachsene und Jugendliche zu Turnieren fahren, sind es doch unsere U12 und U10 die regelmäßig an Turnieren teilnehmen. Dies mit guten Erfolgen. Es wurden viele 1. bis 3. Plätze erkämpft.

Besonders aktiv und erfolgreich waren hier:

Freja Rohlf                   1x Platz 1                    2x Platz 2

Leon Sieben                2x Platz 1                    1x Platz 2

Musa Yesil                   1x Platz 2                    2x Platz 3

Tomislav Cerovecki   1x Platz 1                    2x Platz 2

Bei den Rheinlandmeisterschaften konnten sich Maxim Suppes (dieser startet für den JJC Mendig) sowie Rowan Schreurs durchsetzen und wurden jeweils Rheinlandmeister in ihren Altersklassen.

Bei dieser Rheinlandmeisterschaft wurde unser Trainer Carlos Schmitt als Kampfrichter eingesetzt. Gleichzeitig war dies der praktische Teil seiner Prüfung zur C-Lizenz als Kampfrichter, die er souverän bestand.

Im Dezember fanden für die U10 Mannschaftsmeisterschaften statt. Hier konnten wir zusammen mit dem TV Bad Niederbreisig 2 männliche Mannschaften stellen. Diese wurden jeweils 3 in ihren Pools. Für eine weibliche Mannschaft fehlten uns leider einige Kämpferinnen.

Auch würden wieder unsere eigene Turniere ausgerichtet: Das Rhein-Ahr Turnier für die U15/U18 und Erwachsenen und das Bonsai Turnier für die U10 und U13. Auch hier konnten wir ein Teilnehmer zuwuchs feststellen

Zum Schluss sollte nicht unerwähnt bleiben, dass unser Trainer Torsten Unkel im November seine Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ablegen konnte. Dies ist umso erfreulicher, da es sich hier um ein „Eigengewächs“ handelt und er erst vor sieben Jahren mit dem Judo begonnen hat.

Wir freuen uns auf das bevorstehende Jahr und hoffen auf weiterhin gute Erfolge unserer Judokas.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.