Aktuelles

Keine Kommentare

Karate: Erneut erfolgreich auf Deutscher Meisterschaft

Wieder verging ein Jahr harten Trainings und vieler Schweißtropfen dann stand die deutsche Meisterschaft an. Mit drei Sportlern fuhr die Abteilung Karate des TV Remagen nach Bochum um an dieser Meisterschaft teilzunehmen. Die drei Sportler waren Helena Pejcic, Andrea Okazaki de Freitas und Serafina Schneider. Alle drei trainierten sehr hart und intensiv, denn sie wussten, dass auf der Deutschen Meisterschaft ein sehr hohes Niveau gefragt war. In Bochum waren mehr als 500 Teilnehmer aus über 75 vereinen am Start. Die jüngste Starterin aus Remagen ist Serafina Schneider (13 Jahre). Sie startete in den Disziplinen der KATA und des KUMITE. Im KUMITE war sie sehr stark und erreichte nach drei Kämpfen das POOLFINALE. Welcher Sportler dieses gewinnt steht im Finale der Deutschen Meisterschaft. Serafina kämpfte sehr stark, doch der Einzug ins Finale gelang ihr leider nicht. Auch in der Disziplin KATA war sie an diesem Tag sehr stark. Auch in dieser Disziplin erreichte sie nach vier Runden das Poolfinale. Hier schied sie sehr unglücklich aus, hätte auch anders ausgehen können. Sie erreichte damit aber jeweils den fünften Platz der Deutschen Meisterschaft. Andrea Okazaki de Freitas startete bei den Damen 18-20 Jahre in KATA. Sie zeigte ebenso wie vorher Serafina eine starke Leistung. Auch sie erreichte das Poolfinale. Dies verlief für Andrea sehr unglücklich. Zuerst gab es ein unentschieden. Dann musste sie und ihre Gegnerin aus Karlsruhe noch einmal ein KATA laufen, wieder 2:2 und Andrea verlor durch Hauptkampfrichterentscheid. Damit erreichte sie aber auch den fünften Platz. Für Helena Pejcic wurde es bei den Damen ab 18 Jahre ernst. Im KUMITE erreichte sie runde zwei. Dort schied sie nach harten aber immer fairen Kampf gegen ihre Kaderkollegin aus. Sie startete aber noch in der Mannschaft aus Baden Baden. Mit dieser Mannschaft erreichte sie das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Auch hier waren es harte aber immer faire Kämpfe. Am Schluss wurde sie mit der Mannschaft aus Baden Baden mit Platz drei der Deutschen Meisterschaft belohnt. Es war wieder ein erfolgreicher Tag für die Karateka aus Remagen. Die Teilnehmer kamen alle unter die besten zehn Sportler Deutschlands. Daran erkennt man, dass sich das kontinuierliche Training lohnt. Allen Aktiven einen herzlichen Glückwunsch und Danke für die erbrachten Leistungen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.