Aktuelles

zoom
Keine Kommentare

Rhönrad: Tobias und Sarah Seiler vom TV Remagen sind die neuen Rheinland – Pfalzmeister im Rhönradturnen

Drei Turner drei Medaillen

Kaum war der Süwag – Cup vorbei, ging es zwei Wochen später, nämlich am 30.03.2019 weiter mit den Rheinland – Pfalz – Meisterschaften in Plaidt. Für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes und für das leibliche Wohl aller Aktiven als auch für die Zuschauer sorgte die TG Polch.

Auch  hier gab es verschiedene Wettkampfklassen und zwar von der Landesklasse über die Landesklasse plus bis hin zur Bundesklasse. Zusätzlich zeigten auch die Ü30 – Ü50jäihrigen ihr Können in der Kür Gerade. In den Landesklassen turnen ausschließlich Kinder und Jugendliche eine Kür Gerade. Dabei wird aber noch mal zwischen Anfänger und Fortgeschrittene unterschieden. In der LK plus kommt dann noch ein Sprung und /oder eine Spiralkür dazu. Die Bundesklasse turnt wie gewohnt alle drei Elemente.

Für den TV Remagen gingen diesmal Sarah und Tobias Seiler in der Bundesklasse und Emma Wozlawek in der Landesklasse Anfänger an den Start und dies bei einer Teilnahme von über 100 Turner und Turnerinnen aus 9 Vereinen plus einem Gastverein.

Emma, die bis zum frühen Nachmittag sich gedulden musste, turnte ihre Übungen der Kür sehr ruhig und gut gelungen durch und erturnte sich in der Klasse der 13/14jährigen den dritten Platz. Für sie war es die erste Teilnahme an einem Rhönradwettkampf.

 Für Tobias Seiler hieß es diesmal alles zu geben, was ihm leider nicht so ganz gelang. In der Kür Gerade musste Trainerin Sabrina leider ran, was ihm wertvolle Punkte kostete. Auch seine zwei Sprünge, die zwar ganz gelungen waren, je ein Salto gehockt, ließen wieder noch Luft nach oben. In seiner Spiralkür waren dann die Nerven schon sehr stark gefordert. Zweimal musste Tobias sein Rad neu ansetzen.

Tobias belegte zwar den 1. Platz auf dem Treppchen, erhielt aber leider nicht die gewünschte Punktzahl, die er für die Qualifikation der Süddeutschen Jugendmeisterschaften im Mai benötigt.

Sarah Seiler schaffte es in der Kür Gerade ihren Wackler vom Süwag Cup wieder gut zu machen. Sie turnte ihre Kür sehr souverän und bekam vom Kampfgericht ganze 8,2 Punkte. Auch beim Sprung konnte sie überzeugen. Je ein Salto gebückt, waren durchaus gut gelungen. In der Spirale patzte sie jedoch einmal und musste ihr Rad erneut anwerfen. Mit einem guten Vorsprung an Punkten belegte Sarah ebenfalls den 1. Platz. Sarah hatte bereits beim Süwag Cup die Qualifikation für die Süddeutschen Jugendmeisterschaften erreicht.

Nach einem doch recht langem und anstrengenden Tag aber dafür mit drei Medaillen in der Tasche ging es dann für den TV Remagen nach Hause. Treu umsorgt wurden die Drei abermals von Trainerin Sabrina Sänger.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.