Aktuelles

Keine Kommentare

Wanderbericht 14.5.19

Auf der Traumschleife Hasenkammer
Die 12-köpfige Wandergruppe startete in Udenhausen an der Hunsrückhöhenstraße bei herrlichem Frühlingswetter zu einer 15,3 Kilometer langen traumhaften Wandertour. Die Foto-Safari Hasenkammer mit 11 Bilderrätseln an der Strecke sorgte für zusätzliche Abwechslung. Bereits zu Beginn konnten herrliche Fernsichten über die Hunsrückhöhen genossen werden. Am Kapellchen unterhalb von Udenhausen wurde der Einstieg in die Traumschleife „Hasenkammer“ erreicht. Auf überwiegend naturbelassenen Pfaden, vorbei an wunderbaren Aussichtspunkten und entlang des Mühlhöller Baches, ging es hinab ins Brodenbachtal. Wenige Kilometer bachaufwärts führte am Elmsgraben eine Brücke auf die andere Seite. Nun musste wieder Höhe gewonnen werden. Der Aussichtspunkt Kanzel entlohnte dafür. Am Waldrand, mit Blick über die Felder zum Kirchturm von Herschwiesen, bot sich ein schönes Plätzchen in der Sonne zur ersten Rast an. Danach geleitete die Wegmarkierung einige Kilometer durch den Wald zur Wanderschutzhütte und weiter auf schmalen Bergpfaden, bis schließlich nach Km 8 der Wald verlassen wurde. Nach Umrundung von Herschwiesen tauchte die Gruppe bei Km 10 wieder in den Wald (Dieterwald) ein. An der Mündung des Bickelbaches traf die Gruppe zum zweiten Mal auf den Brodenbach. Bachaufwärts und entlang des Ohlenbaches ging es die letzten Kilometer nochmals aufwärts zur Bushaltestelle in Ohlendorf. Die Wartezeit wurde für eine Erfrischung im Biergarten einer Pilsstube sinnvoll genutzt. Copyright für diesen Bericht bei Günter Hussong; Veröffentlichung auf Facebook ausdrücklich untersagt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.