Aktuelles

zoom
Keine Kommentare

Wanderbericht 14.8.19

Bei einer Mittwochswanderung führte Günter Hussong die Wandergruppe rund um den Asberg bei Kalenborn. Auf bequemen Waldwegen ging es leicht aufwärts zum Asberger See und danach zum Asberg-Gipfel. Dieses war mit ca. 335 m über NN auch der höchste Punkt des Tages. Am Gipfelkreuz trug sich die Gruppe in das Gipfelbuch ein und genoss die herrliche Fernsicht. Es folgte ein moderater Abstieg. An der Walther-Lauff-Hütte nahe der Kreuzeiche wurde gevespert. Der Weg führte nun entlang des Honnefer Grabens zum Auge Gottes; der Honnefer Graben ist ein knapp fünf Kilometer langer Bach, der auf weiten Teilen die Grenze zwischen der Stadt Bad Honnef und der Ortsgemeinde Rheinbreitbach bildet. Am Auge Gottes war der Wendepunkt der Tour erreicht. Teilweise entlang des Detzelbaches ging es nun wieder etwas bergan zu den Resten der V1-Abschussrampe Kalenborn. Am Ende der Wanderung konnten noch das kleine Museum Little Britain und ein Panzer am Kasbachtal-Wanderweg besichtigt werden. Bei Wein im Hof in Linz klang dieser abwechslungsreiche Wandertag aus.
Copyright bei Günter Hussong; Veröffentlichung auf Facebook untersagt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.