Turnverein Remagen von 1877 e.V. Turnverein Remagen von 1877 e.V.

Sportshow des Turnverein Remagen am 28. Okt. 2017 anlässlich der 140-Jahrfeier

Keine Kommentare

Sportshow des Turnverein Remagen am 28. Okt. 2017 anlässlich der 140-Jahrfeier


Der Turnverein Remagen präsentierte sich am 28. Okt. 2017 einem großen Publikum in der Rheinhalle Remagen. Alle Sportgruppen zeigten eine Übungsauswahl aus ihrem Sportprogramm.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Otto von Lom und den technischen Ansagen des stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Kausmann sprach Fritz Langenhorst für den Sportkreis Ahrweiler. Wolfgang Löffler übernahm die Moderation des Nachmittags. Als hervorragender Kenner des Sportbetriebs im Verein gelang es ihm, alle Sportgruppen des Vereins in’s rechte Licht zu rücken.
Aus dem Bereich Turnen führten die Eltern-Kind-Gruppe, die AbenteuerturnerInnen, die LeistungsturnerInnen, die Rhönradler und die Seniorengruppe viele auch mit schwierigen und anspruchsvollen Teilen versehene Übungen vor. In einer kleinen Pause, die zum Abbau der Übungslandschaft und zum Aufbau der nachfolgenden Vorführungen genutzt wurde, konnten sich die BesucherInnen im Foyer der Halle an selbstgebackenem Kuchen und diversen Getränken stärken. Der zweite Vorführungsteil startete mit einer Laudatio des Volleyballverbandspräsidenten Horst Krippes. Er ehrte den Verein für seine 50-jährige aktive Verbandszugehörigkeit und überreichte dem Abteilungs- und Übungsleiter Otto von Lom die Goldene Ehrennadel des Volleyballverbands Rheinland. Nach der Volleyballpräsentation folgten Wurfübungen und kleine Kämpfe der Judokas. Der Judoverbandspräsident Carl Eschenauer verlieh Carlos Schmidt eine Urkunde für die am selben Tag bestandene Kampfrichterausbildung. Des Weiteren präsentierten sich die Karatekas, die Kickboxer und die Leichtathleten mit technisch komplizierten Bewegungsabläufen.
Den Abschluss bildete ein von allen TeilnehmerInnen gemeinsam vorgeführter Tanz. Die große Schar an SportlerInnen aus den verschiedensten Sportarten hörte begeistert auf die Kommandos von Heike Klein, die den Tanz vor allem mit den Frauenriegen eingeübt hatte.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.